Skip to content

Zwei Dämmerungsschalter

Auf dem Foto seht ihr die beiden Dämmerungsschalter (diese beiden Kästchen mit der grauen Scheibe auf der Vorderseite) für die Hofbeleuchtung und Außenwerbeanlage. Das hätte man zwar auch über einen schalten können, aber ich wollte die beiden Kreise trennen, um für mögliche Eventualitäten gerüstet zu sein.

Funktioniert alles ganz toll, bei Gelegenheit reiche ich ein Foto vom neu beleuchteten Hof nach. Aber …

Aber …

Man hängt diese Teile doch nicht in einem Meter Höhe auf, so dass da jeder (mutwillig oder aus Unwissenheit) herumfummeln und die eingestellten Schaltbereiche verstellen oder sogar in böser Absicht an der Beleuchtung herummanipulieren kann. Das dürfen die morgen aber wieder auf eigene Rechnung korrigieren. Die Arbeitszeit (vor allem dafür, eine neue Zuleitung durch die Rohre zu fädeln), möchte ich nämlich nicht doppelt bezahlen. :-|


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Nicht der Andere on :

Bei der Gelegenheit kann die Firma dann auch gleich ein Rohr für die 4cm Überleitung zwischen beiden Geräten anbringen, wenn sie zur Anbindung des ersten Gerätes schon 4,5cm-Rohr (mit offener Flanke) angebracht habe. (-;=

Josef on :

Neue Zuleitung? Ein kurzer kabelrest und ein paar lüsterklemmen tuns doch auch! ;-P

Hendrick on :

Die Zuleitungen können die auch direkt neu machen.
Auch die sind viel zu tief und somit nicht nur gefährdet für Vandalismus, sondern sogar einladend dafür.

Da ist ganz schnell n Kabel geknipst und Dunkelheit für böse Buben ist genug vorhanden.

Da wurde nicht nachgedacht.

ednong on :

Wenn du soviel Vandalismus hast, dann frage ich mich schon:

1. Warum keine Metall-Rohre oder -Schläuche, die dem Vandalaismus eher standhalten?

2. Warum Leitungen ausserhalb der Rohre?

3. Fehlende Vorgaben für das Anbringen der D-Schalter - oder hat er die Kellertür mit einer normalen Tür verwechselt?

Ganther on :

Gemacht wie (unklar) bestellt. Komisch, dass das immer der selben Person passiert :-D

Thanger on :

Troll

wumpe on :

*gähn*

Thanger on :

Habe selbst mal Eigentum und beauftrage Handwerker, dann wirst du es selbst erleben.
Beispiele:
- Chef kommt und sieht es sich an (Kostenvoranschlag)
- seine Angestellten führen die Arbeiten aus:
-> Dachflächenfenster auf der falschen Seite (konnte gerade noch verhindert werden, da man auf der Baustelle nach dem Rechten sah)
-> Abwasserleitungen mit falschem Gefälle
-> Heizungsrohre ums Eck gelegt statt durch die Wand
usw

wupme on :

Ich fühle mich jedes mal geehrt wenn Jemand versucht meinen Namen zu missbrauchen :-)

Britta on :

gähn

Alauner on :

Genauso ist es.

Norbert on :

Tja, die Einen werden Gehirnchirurg, die Anderen schrauben so einen Murks an die Wand.
Geplant wurde das aber auch ohne Sinn und Verstand. Oder gehen die Lampen an, wenn man die Kabel durchknipst?

Pie on :

(Comment removed)

Hendrick on :

Wenn man als Auftraggeber das Wissen hätte es selbst zu machen bräuchte man den Elektriker nicht mehr.

Ein wenig mitdenken sollte ein Handwerker immer. Wenn der Auftraggeber nach Intervention des Handswerkers immer noch sagt, dass das bitte so gemacht werden wie beauftragt, dann gut.

Aber so wie auf dem Bild ist das nunmal keine fachgerechte Montage.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options