Skip to content

48 Stunden ohne Schirm

Ziemlich genau 48 Stunden ist es her, dass eine Kundin anrief, die ihren Regenschirm hier vergessen hatte. Obwohl es nur ein paar Minuten her war, die Frau wohnt quasi um die Ecke, dauerte es ein paar Minuten, bis ich den Schirm zwischen den Einkaufskörben gefunden hatte. Schließlich deponierte ich ihn im Lager und stellte mich darauf ein, dass die Kundin ihn Augenblicke später abholen würde.

Da sie mit Rufnummernübermittlung angerufen hat, versuchte ich es gerade mal mit Nettigkeit und habe einfach mal zurückgerufen. Nicht, dass sie die Läden verwechselt hat oder irgendetwas anderes dazwischengekommen war.

Nein, alles gut. Sie hat sich mächtig gefreut über den Anruf und dass wir hier so gut auf ihren Schirm aufpassen und ihr war nur etwas dazwischengekommen, möchte aber heute noch den Regenschirm abholen.

Warten wird's ab. :-P

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

DerBanker on :

Och, naja. Das Ganze hat sich möglicherweise einfach erledigt.
Das letzte, was ich in einer vergleichbaren Situation mal von einer Kundin aus der Entfernung hörte, war: "Was soll das heißen, dafür kommen Sie nicht?!"

DerBanker on :

(Ach shit, ich glaub, ich hab grad unter dem falschen Artikel gepostet. Löschs einfach. Sorry für die Umstände.)

Nicht der Andere on :

Wenn man Björn ostdeutsch auch als Kunde bezeichnet, dann kann man ihm dein Zitat ja durchaus in den Mund legen angesichts der fachkundigen, sicheren und nicht unmittelbar begrenzten Regenschirmaufbewahrung. So hat sie bei ihm einen Regenschirm zur Verfügung, falls während ihres Einkaufs mal Regen einsetzen sollte.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.