Skip to content

Tolle Masche

Ich hatte mir vor einer Weile privat eine Sammelmünze gekauft, die ich verschenken wollte. Der Anbieter ist einer dieser typischen Versandhändler, die ihre Ware mitsamt einer Flut an unübersichtlichen Werbezettelchen versenden. An der Rechnung hing auch noch Werbung und dann unten der bereits ausgefüllte Überweisungsschein:



Da ich diese Rechnung mitsamt einiger anderer hier in einem Abwasch ins Onlinebanking gehackt hatte, war mir leider zunächst gar nicht aufgefallen, dass die Summe in der Überweisung deutlich höher war als der Preis der gekauften Ware. Knapp 30 statt nur 12 Euro. Geschickt, geschickt… Mit dieser Überweisung war ich nämlich gleich ein kleines Abo für zwölf winzige Silberbarren mit eingeprägten Motiven eingegangen. (Alles wieder storniert, der zu viel bezahlte Betrag wurde mir erstattet…)

Der eigentliche Zahlschein mit der richtigen Summe befand sich nämlich ziemlich gut getarnt rückwärts auf der letzten Seite der vierseitigen Rechnung. Sowas sind keine feinen Geschäftsmanieren:



…und das mir, der schon so ziemlich jede Merkwürdigkeit erlebt hat, mit der Leute an mein Geld kommen wollten. :-|

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jordi am :

Das verwundert mich jetzt schon, dass Sie als erfahrender Geschäftsmann überhaupt bei so bekannte dubiosen Anbietern einkaufen.

Tipp:

Im Feldelhören, gibt es ein exzellentes Geschäft was sehr schöne und vor allem hochwertige Münzen anbietet.

Carsten am :

Der ADAC macht es ähnlich. Ich bin normales, kein Plus-Mitglied und bekomme mit der Rechnung zwei vorbereitete Zahlungsscheine. Der obere ist für die Plus- der untere für die normale Mitgliedschaft.

Wer da nicht aufpasst, wechselt den Tarif.

ehemaliges ADAC-Mitglied am :

oder man hat plötzlich eine Rechtsschutzversicherung

Rudolph am :

MDM und Co...
Für jede Schweinerei wohl zu haben. ;-)

Michael am :

Bestelle doch die Münzen bei der Deutschen Post (https://philatelie.deutschepost.de/).
Die sind seriös.

Paterfelis am :

Oder direkt bei Vater Staat:

https://www.deutsche-sammlermuenzen.de/

Nicht der Andere am :

Münzhändler sind im Versand das, was im stationären Bereich Teppich-, Matratzen- und Küchenhändler sind. Institutionalisierter Nepp.

smoere am :

Scheint in der Branche üblich zu sein, zumindest wenn es nach https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Wertlose-Muenzen-Abzocke-mit-Sammelabos,markt11412.html geht.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!