Skip to content

Soooooooo'n Hals - Teil 3

Wenn DIESER Tag rum ist...

Vorhin, etwa gegen 15 Uhr, hat irgendein "junger Mann, schlanker Typ mit dem hellblauen T-Shirt und blondem Irokesenschnitt" (Aussage derjenigen, die ihn flüchtig gesehen haben) einen kompletten Einkaufskorb mit Kaffee gestohlen. Er ist einfach durch den Eingang rausgerannt. Der Alarm der Warensicherung schlug zwar an, aber es war zu spät um zu reagieren. Als wir draußen auf der Straße ankamen, war der Dieb schon spurlos verschwunden.

Eine Mitarbeiterin schwang sich kurzentschlossen auf ihr Fahrrad und fuhr einfach drauflos. Etwas unüberlegt, aber dennoch mit Erfolg: Sie holte den Typen ein. Festhalten konnte und wollte sie ihn nicht, aber der Dieb liess den Korb fallen, so dass auf jeden Fall schonmal die Ware gerettet war.
Als sie hier ankam verfolgte ich den Ladendieb mit einem Kollegen. Mitarbeiter Pouja rannte los, ich fuhr mit dem Fahrrad hinterher. Die folgende halbe Stunde verbrachten wir damit, den Typen hier in den Seitenstraßen zu verfolgen. Zwischenzeitlich stellten wir ihn sogar, aber er riß sich los und flüchtete zu Fuß weiter - ohne Schuhe, denn die verlor er in dem hohen Gras. Während ich wieder zur Firma fuhr, rannte Pouja noch hinter dem LD her. Er verfolgte ihn über etliche Zäune, bis der Typ über einen Stacheldrahtzaun kletterte, an dem er sich erheblich im Gesicht verletzte. An dieser Stelle gab mein Mitarbeiter auf und kehrte zum Laden zurück.

In der Zwischenzeit fuhr ich mit einer Kollegin im Auto durch die Straßen. Genauso wie ein paar Streifenwagen der inzwischen von uns benachrichtigten Polizei.
Sämtliche Fahndungen blieben bis eben erfolglos - aber dafür konnten wir der Polizei eine detaillierte Täterbeschreibung liefern. Erkennen würden wir ihn mittlerweile alle, schließlich standen wir ihm minutenlang gegenüber...

Irgendwie war das bislang ein richtig beschissener Tag. :-(

PS: Falls Neustädter die Augen aufhalten möchten: Der Kerl ist ca. Mitte zwanzig und rund 1,75m groß. Er trug heute ein weißes T-Shirt und eine hellblaue Baggy-Hose. Seine Haare sind hellblond, an der Seite sehr kurz und waren nach oben borstig, also eine Art Irokesenschnitt, wenngleich auch nicht sehr extrem.
An den Armen hatte er Einstichlöcher, weshalb ich ihn für einen Drogenabhängigen halte. Er hat allerdings nicht das typisch eingefallene Gesicht.

PPS: Ja, Malte. Richtig erkannt. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Frankfurter on :

Mein Mitgefühl für den heutigen Tag!

nur malso on :

Was die alles anstellen um in so ein Blog zu kommen...

Lifelines on :

WOW. Und ich dachte immer Ladenbesitzer (bist du doch oder) rennen nicht hinterher sondern immer nur die Mitarbeiter?? Also so wie du das schreibst, klingt es ja echt spektakulär.

Aber auch wenn der LD nicht gefasst wird, sei dir sicher...in deinen Laden kommt der nicht mehr so schnell.

Auch bin ich der Meinung das deine und von deinen Mitarbeitern erzeugte Aktion wesentlich mehr Abschreckung gezeigt hat, als wenn die Schnittlauchfraktion gelangweilt in deinen Laden kommen würde und schon wieder (zum 5 mal an dem Tag) einen LD anzeigen müssen!!

Wenn ich mal bei dir was kaufen sollte.

Ich klaue nicht..höchstens eine Weintraube aus dem Obstregal..muss ja probieren ob die ware gut ist.

That´s my opinion...

And that´s Life....lifelines

Lifelines

Volker Schepker on :

LOL Schnittlauchfraktion *g*
Naja, schade, dass man den Typen nicht gekriegt hat, aber wenn wer sich verletzt hat, dann fällt der doch ziemlich auf

Andre Heinrichs on :

Gut, dass der Tag immerhin nicht mehr sooo lange geht. In etwas mehr als einer Stunde kannst Du den Laden wenigstens schließen. Dann wünsche ich Dir einfach mal, dass Du keinen Ärger mit Angestellten hast.

Jens on :

Wahrscheinlich ein Koffeinjunkie. Schließt sich die Kaffeemaschine direkt an die Venen an.

Klaus Hintze on :

Nach den drei Hälsen wünsche ich Dir auch einen schönen und ruhigen Sonntag! Klar, daß Du heute "etwas" angenervt bist. Aber wenn Du mal als Rentner auf der Gartenbank sitzt, sind das die Geschichten für die Enkel ;-)

AC on :

Zu der Geschichte fällt mir ein... gab es nicht einmal einen schnell härtenden Spezialschaum, mit dem man flüchtende Straftäter einsprühen kann? Halt wie Pfefferspray, aber zum Aufhalten statt zum Verjagen.
Das wäre für solche Situationen doch eine gute Anschaffung, wenn man das auch in Deutschland kaufen kann. Die Kosten kann man sicherlich auch auf den Täter abwälzen. Alternativ gibt es natürlich die guten alten Kabelbinder, aber die sind nicht so einfach anzubringen, wenn der Täter sich wehrt.

Poperzenritter on :

Stream mal deine Überwachunskameras ins Netz. Dann können wir alle Verbrecher jagen.

Malte on :

Ich hätte doch mal ein Bild von Euch Dreien machen sollen...

Ich hatte ja erst überlegt eins für einen eigenen Blogeintrag zu machen.

Mitarbeiterin on :

Ja, das wäre gut gewesen. Und dann hätten wir das Foto für die Fahndung nutzen können. Festhalten half ja nichts, der Typ hat sich losgerissen. Der hat eine irre Angst vor der Polizei gehabt. Das letzte Mal, als jemand solche Angst hatte, ist der gleich in den Knast gewandert, der wurde nämlich als Schwerverbrecher gesucht.

clara on :

naja ich finde die aktion doch etwas übertrieben. das ist ja kein schwerverbrecher, den man per cia oder fbi jagen muss, aber genau so klingts. also wenn ihr eure ware wieder habt, ist euch auch kein schaden entstanden. und dieser mann wird sicherlich nicht mehr bei euch klauen, zumal er sich dabei sogar verletzt hat.
also immer den ball flach halten - auch und gerade in wm zeiten wie diesen ;-)

Björn Harste on :

Würdest du natürlich auch sagen, wenn er irgendetwas aus deiner Wohnung gestohlen hätte. oder?

Carsten on :

Verdammt richtig!
Ich finde es bedenklich, dass Ladendiebstahl immer als Kavaliersdelikt angesehen wird und bei Jugendlichen teilweise sogar als Sport oder Mutprobe betrieben wird. Diebstahl ist Diebstahl ob es sich um nen Kaugummi oder ne Goldkette handelt. Der einzige Unterschied wäre für mich, wenn jemand nen Stück Brot klaut um nicht zu verhungern.

Nina on :

Was um alles in dr Welt hat denn das mit der WM zu tun? Da ist es noch mehr "in Ordnung" als sonst, zu klauen, oder was?

rolli on :

Herrgott, kann man nicht "Mein und Dein" auseinander halten ?

Kumpel von Pouya on :

Hach, bei dem schönen Wetter werden wir mal gleich durch die Neustadt spazieren und die Augen offenhalten.
Pouya hat ihn ja schon gesehen, wir kümmern uns drum (:

clara on :

ich heiße ladendiebstahl nicht gut. aber ich differenziere die motivationen, aus denen gestohlern werden. der mann ist scheinbar nicht gesund, in einer sozialen schieflage und eventuell mit suchthintergrund. sicherlich würde ich auch versuchen, ihn zu stellen und die ware zu bekommen und ihn anzuzeigen. das habe ich nie bestritten. aber ich finde die gesamte dimension einfach übertrieben, die anschließend folgte.
der kerl ist bestimmt (wenns denn rachegelüste befriedigt) gestraft genug, nicht zuletzt, weil er sich verletzt hat. auch wenn dieses argument sicher sofort attackiert wird - es geht hier um kaffee und nicht um laptops. die oben erwähnten jugendlichen, die aus spaß und frust klauen, sind natürlich keine kavaliersdelikte und sicherlich zu bestrafen. das gilt für alle. aber die menschen sind nicht gleich und auch nicht gleichwertig pauschal zu bestrafen. aber wie auch immer - ich bin ja nicht der richter der welt.

Georg on :

Ganz schön viel Aufriss.

Aber es geht noch besser: Bei dodenhof wurden gestern 2 Ladenbiebe mit mehreren Polizeiautos, Hundeführern und sogar einem Hubschrauber gejagt (und gestellt).

Beruhigend, wenn es sonst keine Straftaten und Probleme in Deutschland gibt. Da kann man sich intensiv um das Eigentum von mittelständigen Unternehmen kümmern.

Mitarbeiterin on :

@Georg: Das Eigentum von mittelständigen Unternehmen bedeutet eben auch den Erhalt von Arbeitsplätzen. Und von denen gibt es viel zu wenig in der heutigen Zeit. Lies auch bitte meinen Kommentar unter 18.1, dann verstehst Du uns Mitarbeiter besser.

Louffi on :

Es klingt lapidar, aber es gibt einfach solche Tage, die fangen beschissen an und hören beschissen auf. Und zwischendurch werden sie nicht besser. Es hilft ein bisschen, wenn man sich sagt "Ok, heute ist anscheinend ein X-Tag. Da muss ich jetzt einfach durch, morgen ist das vorbei."

Ich nenne diese Tage X-Tage und versuche inzwischen, sie gelassen zu nehmen. Vielleicht spinnen heute auch so viele Leute, weil Vollmond ist. Selbst die Polizei kennt das aus ihren Statistiken, dass sich Straftaten und Ausflippereien häufen, wenn Vollmond ist.

Augen zu und durch, Björn. Dann gönn dir ein schönes Bier oder ein Bad oder sonstwas Gutes und geh schlafen. Ich wünsch dir, dass der Mist mit heute dann auch aufhört für dich.

KaiK on :

Kopf hoch:
http://www.ohne-pointe.de/2006/06/10/der-shopblogger-hat-einen-scheisstag/
(Trackback klemmt)

Highwaymann on :

Kaffee wird in Verbindung mit Drogen häufig eingesetzt, um Drogenspürhunde zu verwirren. Diese können Drogen, die in Kaffee verpackt sind nämlich nicht so ohne weiteres riechen.

Frankfurter on :

was ein weit verbreiteter irrglaube ist, ich kenn einen hundeführer beim zoll (frankfurter flughafen), der meint, darauf fallen viele herein...

(shift-taste muss sich mal ausruhen) :-)

Rappenspalter on :

Mein Mitgefühl für den extrem schlecht gelaufenen Tag... Etwas find ich jedoch sehr bedenklich; ich hätte nicht zugelassen, dass meine Mitarbeiter Hilfspolizist spielen und versuchen Verbrecher zu jagen (vor allem nachdem die Ware schon gesichert war!). Was wäre denn gewesen wenn der Dieb ein Messer gezückt hätte und einen Mitarbeiter verletzt hätte?? Volles Verständnis für Björns Wut und Aggression in dem Moment, ich würde selber auch alles daran setzen so einen Knilch zu schnappen... Aber bitte nicht seine Angestellten in Gefahr bringen...

just my 2c

Mitarbeiterin on :

Der Laden in Achim ist vor allem wegen Ladendiebstählen gestorben. Am 30.6. ist Schluss, übrig bleibt ein Defizit von ca. 50.000 Euro, u.a. wegen der nicht durch Umsatz gedeckten Lohnzahlungen. Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt, sondern kostet Existenzen. Allen Mitarbeitern dort mußte Björn kündigen. Wäre der Laden nicht defizitär, sondern plusminusnull gelaufen, würde er noch existieren. Gerade auch deswegen, um den Mitarbeiterin ihren Job zu erhalten, hätte er ihn ohne eigenen Gewinn laufen lassen und auf bessere Zeiten gewartet. Auch der für Achim geplante Ausbildungsplatz ist weggefallen. Also kann man sich vorstellen, daß unsere langjährigen und loyalen Mitarbeiter Wut auf Ladendiebe haben. Außerdem gibt es eine Fangprämie von 50 Euro, die Björn aus eigener Tasche bezahlt. Nicht weil er mit 50ern um sich werfen kann, das Gehalt eines Ladeninhabers ist mickrig. Da kommt bei einem 15-Stunden-Tag plus Sonntagsarbeit ein Stundenlohn von ca. 4 Euro zusammen. Sondern weil ihm der Fang eines Diebes weitere Kosten und Existenzgefährdungen durch diese Person und ggf dessen Freunde erspart bleibt.

Mitarbeiterin on :

Und außerdem hat Björn nicht verlangt, daß sich Kollegen in Gefahr bringen. Es gibt sogar die ausdrückliche Anweisung, nicht zum Schutz der Ware und des Ladens eigene Gefahren einzugehen. In den Moment, wenn der Dieb ein Messer gezogen hätte oder in anderer Form gewalttätig geworden wäre, wäre sofort Abstand gewahrt worden. Pouya hat ihn zwar über etliche Zäune verfolgt und war hinterher total erschöpft, aber er wäre gewiß kein weiteres Risiko eingegangen, auch nicht für die Fangprämie.

Mitarbeiterin on :

Es steht immer wieder in der Zeitung, daß Passanten, die einen Ladendieb oder Handtaschenraub gesehen haben, den Ladendieb oder Räuber verfolgt haben. Aus Gerechtigkeitssinn. Wenn anschließend durch Waffen eine echte Gefahrensituation entsteht, wird so mancher Verfolger in diesem Moment aufhören. Aber eben nicht früher. Für mich sind diese Menschen Helden.
Wir duzen uns alle hier und gehen sehr familiär miteinander um. Einige unserer Mitarbeiter werden in solchen Situationen zu Hilfspolizisten, vielleicht auch deshalb, weil wir fast eine Familie sind. Und für seine Familie rennt man sich eben auch manchmal die Seele aus dem Leib und springt über Zäune.
@12 Kumpel von Pouya: Danke für Eure Mithilfe!

Andre Heinrichs on :

Wurde der Dieb denn inzwischen von der Polizei erwischt? Oder war die Aufregung letztlich eben doch erfolglos?

Mitarbeiterin on :

Nein. Leider nicht.

Andre Heinrichs on :

Dann dürfte die Wahrscheinlichkeit, den Mann noch zu erwischen, relativ gering sein.

muelli on :

hmm, wen björn den ladendieb nach ..."vergangenerzeit" noch erwischt/einholt.....dann muss der wohl ziemlich.....naja, was was macht eigentlich die diät?
höhö

Christian on :

Finde ich gut die Aktion! Alleine der Schrecken wird ihn abhalten, es wieder bei Dir zu versuchen...

Bettina v. Mottenburg on :

Was Supermarktbetreiber so alles zur Umsatzsteigerung veranstalten. Ich dachte schon die Volkshochschule dreht einen Tatort nach. :-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options