Skip to content

Maskenpflicht in Bremen

Mein Resümee nach der Pressekonferenz des Bremer Senats zur Corona-Lage:

– Es wird "Maskenpflicht" genannt.

– Trotz dieses Namens bleiben Missachtungen (vorerst) straffrei. Der Senat hofft auf das Verständnis und das Mitwirken der Bürger.

– Es werden ausdrücklich keine medizinischen Masken empfohlen. Ein Schal, ein gefaltetes T-Shirt oder eine selbstgenähte Maske reicht aus.

– Interessant für den Einzelhandel: Diese Pflicht betrifft nur das Publikum beim Einkauf, also nicht uns Mitarbeiter. Das war gerade die klare Aussage unseres Bürgermeisters und sorgte hier buchstäblich für erleichtertes Aufatmen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Anonymer Troll on :

Du nimmst es also billigend in Kauf, dass deine Mitarbeiter die Kunden anstecken? Klasse!

Hans on :

Da die Kundschaft Mundschutz trägt, kann die sich doch gar nicht anstecken.

Patrick Deege on :

Doch, kann sie. Nicht-medizinische Masken haben keinen nachgewiesenen Eigenschutz sondern dienen vermutlich nur dem Schutz anderer Personen

Mai on :

Du hast was grundlegend nicht verstanden...

Max on :

Immer noch nicht angekommen?

Die einen gehen hier seit Wochen nicht mehr einkaufen.

Andere gucken anscheinend seit Wochen keine Nachrichten mehr...

Max on :

Aufatmen, dass man seine Kunden nicht schützt und mit schlechtem Beispiel vorangeht!

Hier im örtlichen Edeka tragen ALLE MA seit Anfang letzter Woche Mundschutz.

Aussage Chef dort: Wir müssen mit gutem Beispiel vorangehen!

Anonymous on :

Seit Wochen war ich in keinem Supermarkt mehr, in dem die Angestellten keine Masken tragen. Unverantwortliches Verhalten gegenüber MA und Kunden.

mipani on :

Du warst seit Wochen in keinem Supermarkt mehr?

Anonymous on :

Was für eine clevere Antwort!

Krüptoscheff Depplef Ganzdoof (persönlich!!) on :

Seit Wochen war ich in keinem Supermarkt mehr, in dem die Angestellten Masken tragen. Juckt mich nicht.

Bernhard on :

Finde ich gut dass Du an Deine Mitarbeiter denkst! Ich könnte das auch nicht den ganzen Tag ertragen. Beim Einkaufen 20 Minuten hab ich überhaupt kein Problem damit.

Max on :

Ach herrje...

Du glaubst nicht, wie viele das alles ohne bleibende Schäden durchhalten!

honey on :

Das wirst du nicht lange durchhalten. Die Kunden werden dir und deinen Mitarbeiter stündlich den Kopf waschen....

Daniel on :

Ich weiß gar nicht warum manche hier so überreagieren? Ich wohne zwar nicht Bremen, aber ich war heute bei meinem lokalen Edeka einkaufen, und da hat keiner der Angestellten eine Maske getragen. Ich weiß nicht ob das bei uns ab Montag, wenn die allgemeine Maskenpflicht greift, auch für Angestellte gilt, aber wenn nicht hätte ich dafür vollstes Verständnis und würde mich auch nicht daran stören wenn die MA keine Maske tragen. Habe schließlich nicht vor mit den MA dort stundenlang Smalltalk zu halten :-) Finde eher es spricht für Björn als Chef, wenn er seinen Mitarbeitern das ersparen will. Denke es macht schon einen großen Unterschied, ob man für die kurze Dauer es Einkaufs eine überzieht, oder den ganzen Tag mit so nem Ding rumlaufen muss.

Einwegfeuerzeug on :

Nachvollziehbare Entscheidung. Da in Bremen ohnehin nur 707 Infizierte bekannt sind auch verantwortbar, meiner Meinung nach.

Hier im Süden BaWüs tragen die Angestellten im Edeka ebenfalls keine Masken, mir wärs auch vollkommen gleichgültig.

Mai on :

Ich bin auch im Süden BaWü's. Hier tragen in jedem Edeka die Mitarbeiter Masken. Wie fast in jedem Laden, ausser in meiner favorisierten Zoohandlung.

Thomas on :

Björn, ich habe gehört, dass die Maskenpflicht besteht, dass bspw. Supermärkte Kunden ein Hausverbot aussprechen können, wenn sie keine Maske tragen - da es für ein Hausverbot einen Grund geben muss. Stimmt das? Würdest du das durchsetzen?

Ich persönlich fände es gut, wenn du und deine Mitarbeiter Masken tragen würden. Ihr habt sehr viel mit Menschen zu tun, das heißt das Risiko, dass der Virus durch euch weiterverbreitet wird ist recht hoch. Vielleicht kannst du deine Mitarbeiter zum Tragen ermutigen und selbst mit gutem Beispiel vorangehen.

Kurtschatow on :

Also in Sachsen tragen die Angestellten in den Supermärkten und auch in den kleineren Läden wie Bäcker Masken. Und als Kunde würde ich es blöde und komische finden, wenn ich eine tragen müsste, aber die Verkäuferin nicht.

Schon im ersten Schritt, wenn man im Laden reinschaut und alle mit Masken sieht, fällt ein das Tragen einer Maske deutlich leichter.

Wobei ich auch die Angestellten verstehen kann. Ich möchte auch nicht den ganzen Tag durch so einen Ding atmen. Aber wiederum im Gesundheitswesen, aber auch in der Nahrungsmittelindustrie gehört das tragen dazu.

Max on :

Ich MÖCHTE die auch nicht tragen.
Ich MÖCHTE mal wieder Freunde treffen.
Ich MÖCHTE gerne in den Urlaub fliegen.
...

Geht aber im Moment nicht!

Insbesondere die Masken halte ich für das kleinste Übel!

Jemand on :

Hier tragen viele solche Visiere mit Schutzfolie. Damit kann man im Prinzip alles gut machen aber man schützt andere vor eigenen Spucketropfen. Das finde ich einen guten Kompromiss für Angestellte, die den ganzen Tag einen Schutz brauchen!

Nicht der Andere on :

Bayerischer Bußgeldkatalog:

Keine Maskierung als Kunde bei Einkauf und im ÖPNV: 150€

Keine Maskierung beim Verkaufen: 5000€

Anonymer Troll on :

Fazit: dem Herrn H. ist es also egal, wer gewinnt und wer verliert. Unsolidarisch und völlige Unkenntnis von Ursache und Wirkung. Erschreckend!

Georg on :

Ende 2019 haben die Behörden in Wuhan davon Kenntnis bekommen das eine neue unbekannte Lungeninfektion ausgebrochen sei,ehe dann alles still gelegt wurde reisten Bürger aus der Region fröhlich quer durch China und Europa und verbreiteten damit das Virus.Europäer die sich in China aufhielten brachten diesen dann unter anderen auch in ihre Heimatländer.Ich vermute einfach mal das wenn man alle BürgerInnen der BRD testen würde das ca.80 Prozent diesen kleinen Fiesling in sich tragen ohne irgend welche Symptome zu haben.Diese Pflicht jetzt einen Lappen vor Mund und Nase zu tragen kommt daher meiner Meinung nach einfach zu spät,da kann man auch Globuli schlucken oder ums Lagerfeuer hopsen,irgend einen Zauberspruch murmeln und Kräuter verbrennen.Hilft genau so gut oder um es mit dem ollen Kalle zu sagen: Die Maskenpflicht ist Valium fürs Volk

So und nun haut mich..................

Nicht der Andere on :

QUOTE Georg:
Ich vermute einfach mal das wenn man alle BürgerInnen der BRD testen würde das ca.80 Prozent diesen kleinen Fiesling in sich tragen ohne irgend welche Symptome zu haben.


Wenn man sich schon nicht interessiert, dann sollte nicht auch noch Desinformation betreiben. Oder möchte da jemand US-Präsident werden und seiner Bevölkerung Desinfektionsmittel spritzen? Wären 80% schon infiziert worden, dann dürfte ja praktisch keine neuen Infektionen mehr vorkommen. Zum einen wäre die Herdenimmunität schon hergestellt, zum anderen gäbe es kaum noch jemand zum Infizieren.

Aber schick's doch mal an die Autoritären. Vielleicht greift's ja einer auf.

Georg on :

Sätze lesen kann er aber sie begreifen kann er nicht :-P

Ich schrieb das ICH diese Vermutung hege,ich schrieb nirgendwo das dem so sei du Honk.....................

Konsument on :

Und er führte aus, wieso deine Vermutung absoluter Schwachfug ist. Und jetzt komm nicht mit "Verbiete mir nicht meine Meinung1!!!elf". Deine Meinung ändert nichts an wissenschaftlichen Fakten. Wenn du an deiner Meinung festhältst, dann macht dich das nur zum Honk.

Ibrahim on :

Troll nicht du Lellek

Stefan G. on :

"da kann man auch Globuli schlucken oder ums Lagerfeuer hopsen,irgend einen Zauberspruch murmeln und Kräuter verbrennen"

Nicht vergessen: Ein Büschel (RKI-zertifizierte) Hühnerfedern in den nackten Hintern stecken - sonst hilft das alles nichts!

Benjamin on :

Mein Favorit ist ja die Unterhose:
https://www.youtube.com/watch?v=e7fjDrAlDuM

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options