Skip to content

Schnell weg!

Der DPD-Fahrer hat Ware von Sodastream geliefert, unter anderem auch mehrere Kartons mit neuen CO2-Zylindern. Der Kollege, der die Ware annahm, meinte schließlich zu dem Fahrer, dass wir auch noch ein paar bereits mit Rücksendeaufklebern vesehene Kartons mit leeren Zylindern hätten, die er doch bitte mitnehmen soll.

"Kein Problem, hol mal her", entgegnete der Fahrer.

Der Kollege nahm sich einen Einkaufswagen, lud im Lager die bereitstehenden Kartons hinein, schob den Wagen wieder nach vorne – und durfte noch dem in dem Moment bereits schon wegfahrenden DPD-Fahrzeug zum Abschied winken …

Ja, so haben wir auch geguckt.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

masterX244 on :

DPD: DePperter Dienst

kritischer Beobachter on :

... und ich hab einem der vielen Kollegen dieses gemeinen DPD-Fahrers heute ein kleines Trinkgeld gegeben, weil er es immerhin pünktlich zu mir in die Pampa geschafft hat. Oje. ;-)

Dennis on :

Es geht doch nichts über die Deutsche Post :-)

TOMRA on :

Genau, denn die hat solche Versandformen gar nicht mehr im Angebot und wenn überhaupt DHL.

Konsument on :

Wenn wichtige Informationen ausgelassen werden. Wie lange der Typ z. B. gebraucht hat, die Pakete zu holen.

Frimiax on :

Das ist mehr als merkwürdig, da die Zustellung von Sodastreamkartons immer nur im Austauschverfahren funktioniert. Der Fahrer muss ein "echter" Spezialist sein.

John on :

Der Fahrer hat eben keine Zeit, kostenlos ewig auf den lahmen Mitarbeiter zu warten. Nächstes Mal eben gleich parat legen oder selbst abgeben.

Nicht der Andere on :

An die Meckertanten hier:

Fahrer: "Ja, hol mal her".

Supermarkt holt's her. (bereitstehende Kartons in Einkaufswagen gepackt und nach vorn gekommen)

Fahrerfahrzeug abfahren gesehen.

Kann man sich nun aussuchen, ob mutmaßlich schnellvergesslich, unzuverlässig, verlogen oder abkommandiert.

Hennes on :

Und du weißt auch, dass der Paketbote ein "... und lass dir ruhig Zeit!" drangehängt hat, was?

Und um die heiße Luft rauszunehmen: Wenige Meter (!) neben dem Laden hat DPD einen Paketshop. Da kann Björns Mitarbeiter die Retouren in aller Ruhe mit dem Einkaufswagen hinschieben :-D :-)

Nicht der Andere on :

In jemand fremdem steckt man ja selten drin, jedoch lässt "hol mal her" auf den ersten Gehörgang nicht ahnen, daß derjenige annimmt, daß die direkt neben seinem Standpunkt stehen. Und das Angesichtigwerden der Abfahrt lässt andererseits ahnen, daß das Herbeischaffen flott ging. Der Fahreristi hat ja nicht 'ne Viertelstunde gewartet und dann auf die Tube gedrückt.

Birger on :

Er wird schätzungsweise nicht sofort ins Auto gerannt sein, sondern eine ANGEMESSENE (wirtschaftliche) Zeit abgewartet haben. Dann musste der bemitleidenswerte Angestellte wohl wirklich zehn Meter in die Abgabestelle weitergehen, hihi.

matthiasausk on :

DPD ... mal abgesehen davon, daß die Fahrer schonmal ein wenig seltsam sind: die Fahrer werden überwacht, man kann ja jederzeit feststellen, wo der Fahrer grade steht und wieviele Paket er vor meinem noch hat. Man darf da gerne davon ausgehen, daß das auch intern überwacht wird ... übelste Ausbeutung. ist das.

(Trotzdem bestelle ich wo immer möglich nur mit "Diese Bestellung wird nur erteilt, wenn der Versand nicht mit DPD oder [x] stattfindet. Der eine hat seinen nächsten Palketshop knappe 20km entfernt und der hat immer dann offen, wenn ich arbeite. Sonst nicht. Der andere hat schon mein "Haus nicht gefunden".)

Karl on :

Immer diese egoistischen Verallgemeinerungen. In der Regel lebt eine korrekte Zustellung davon, wie sehr die Mitarbeiter/Subs ordentlich arbeiten wollen. Hier ist DHL unter aller S.. und schickt wegen "unbekannter" Adressen sogar in aller Ruhe Pakete ohne Abholbarkeit zurück, während einem der Stamm(nicht)zusteller am Tag zuvor noch übellaunig ein paar kleine Pakete hingeknallt hat.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options