Skip to content

Frage zu Urlaub

Thorsten hatte folgende Frage:

Wie handhabst du es deinen Mitarbeitern zu "kritischen" Zeiten Urlaub zu gewähren? Ich rede von den typischen Konstellationen: Pfingsten, Weihnachten, Ostern, Silvester, zum Teil auch Sommerferien. Oftmals kommt es dort zu Tagen oder auch Wochen in denen die Urlaubswünsche zu sehr überschneiden und eine ordentliche Besetzung im Markt nicht gegeben ist. Es gibt ja einige Faktoren die Einfluss nehmen, wie z. B. Betriebszugehörigkeit, schulpflichtige Kinder etc …

Wie handhabst du so etwas in deinem Betrieb?
Ganz einfach: Niemand hat hier im Unternehmen irgendeinen Urlaubsanspruch, da wir diesen gleich schon zu Beginn des jeweiligen Beschäftigungsverhältnisses arbeitsvertraglich vollständig ausschließen. Mit dieser zugegebenermaßen recht unkonventionellen Lösung umgeht man kurzerhand sämtliche Diskussionen und mögliche Querelen um die Urlaubszeiten sehr elegant und bekommt als Unternehmer auch noch pro Jahr und Mitarbeiter ein paar Wochen mehr Arbeitsleistung für den gezahlten Lohn. :-)

So. Schnappatmung wieder einstellen. :-)

Es gibt natürlich auch bei uns Zeiten, nämlich die oben erwähnten Feiertage und anderen Termine, an denen am liebsten jeder zu Hause bleiben würde. Aber wir finden dazu eigentlich immer eine Lösung, zumal auch durchaus drei Leute bei uns gleichzeitig Urlaub haben können, wenn deren jeweiligen Aufgabenbereiche nicht miteinander kollidieren.

Ferien: Mitarbeiter/innen mit Kindern haben natürlich ein Vorrecht, in den Ferien ihren Urlaub zu nehmen. Alle anderen müssen ihre Urlaubsplanungen darum herum konstruieren.

Die Arbeitszeiten und Urlaube rund um Feiertage lösen sich eigentlich auch immer ganz entspannt auf. Ostern und Pfingsten sind zumindest bei uns hier die Zeiten, an denen meistens niemand länger zwingend abwesend sein möchte. Weihnachten und Silvester dagegen schon eher. Das lösen wir aber ganz pragmatisch: Es gibt in den beiden Wochen generell keinen Urlaub und wer an Heiligabend arbeitet, kann Silvester frei haben, wer Heiligabend frei haben möchte, muss Silvester ran.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

kinderlos on :

Warum haben Arbeitnehmer mit Kindern in den Schulferien "selbstverständlich" Vorrang?

Auch Menschen ohne Kinder können mal Interesse an z.B. Veranstaltungen haben, die in den Ferien stattfinden.

Auch Menschen mit Kindern können mal außerhalb der Ferien freinehmen. Es gibt nämlich, entgegen der landläufigen Meinung, keine Pflicht, zu verreisen.

Hendrick on :

so sie denn verreisen mögen, bekommen sie aber selbstverständlich Vorrang.

Das bedeutet ja nicht, daß dieser Vorrang auch wahrgenommen wird.

Aber ein Elternteil mit schulpflichtigem Kind kann - wenn verreist werden soll - eben nicht außerhalb der Ferien.

Nicht so schwer, oder? ;-)

egal on :

Das Verreisen ist nicht das Problem eher eine Fehlende Betreuung und Aufsicht auf die Kinder innerhalb der Schulferien.

Zeddi on :

Ne, aber seine u.U. kleineren Kinder zu betreuen?

Und idr. möchten die meisten schon zumindest mal für nen paar Wochen verreisen, ODER zumindest mal ein paar gemeinsame Tage mit den Kindern verbringen, auch ganz ohne Reisen ... finde das als Kinderloser schon ne extrem sinnvolle und afaik auch gesetzlich vorgeschriebene Regelung.

Bei uns übrigens meist kein Problem, alle ohne Kinder nehmen eh lieber ausserhalb der Ferien da alle Reisen ums X fache günstiger sind :-)

Heißt übrigens ja auch nicht das man keinen Urlaub nehmen darf, sondern nur das ggf. die oder derjenige mit Kindern vorrang hat.

Alternativ kann man sich natürlich auch einfach Kinder zulegen.

Simon G. on :

Name "kinderlos" sagt schon alles.

Selbstverständlich haben Eltern Vorrang beim Urlaub konsumieren wenn es auf die Ferienzeit fällt. Wie sollen sonst die Kinder betreut werden?

kinderlos on :

Was sagt denn der Name, außer, dass ich kinderlos bin? Ich bin gespannt.

Wenn die Leute sich über die Betreuung der Brut Gedanken machen würden BEVOR geworfen wird, wäre vieles einfacher.

Aber das gelingt irgendwie nicht.

Ich wünsch euren süßen Mäusen eine süße kleine Leukämie :-)

Micha on :

Troll.

Schmöp on :

Rumtrollen oder von mir aus ignorant und empathielos durchs Leben spazieren ist eine Sache, aber das mit der Leukämie ist widerwärtig und geht echt zu weit. Wie erbärmlich ist das bitteschön

kinderlos on :

Ich sehe das so. Unser Planet verträgt nicht mehr allzu viele Menschen - weder hierzulande noch sonstwo.

Jedes frühzeitige Ableben eines Kinds ist ein Segen für die Erde.

Und Leukämie ist da halt eine der größten Chancen, die die Kleinen haben.

Hendrick on :

Dann mach Du doch auch Platz.

Micha on :

Widerwärtig.
Wo bleibt dann dein Einsatz?
Ach, willst nicht sterben? Feigling mit großer Klappe.

Schade dass Björn sowas nicht weg moderiert.

kinderlos on :

Erwachsene Menschen, die es brauchen, dass ein anderer unliebsame Äußerungen für sie "wegmoderiert".

Sei dir sicher: Dadurch verschwindet das Böse nicht aus der Welt.

Kennst du den Trick, an einer roten Fußgängerampel zu stehen und, falls ein Kind neben dir steht, wenn ein LKW kommt, kurz nach vorne zu zucken? Es wird aus Reflex loslaufen. Ich tue so etwas nicht, andere aber vielleicht, da kann man sich nie sicher sein.

Anonymous on :

Schlechter Trollversuch

Josef on :

Aber eine Pflicht, die Kinder in den Ferien ganztägig zu betreuen. Dafür geht bei 2 arbeitenden Elternteilen eigentlich der größte Teil des Urlaubs drauf.

John Doerle on :

@kinderlos: dieser Gedankengang ist so absurd dass man kaum glauben will dass jemand so missgünstig und vor allem so ahnungslos* sein könnte.
Urlaub ausserhalb der Ferienzeit, in dem man dann nicht wegfahren und auch keine Ausflüge machen kann, damit die Kinderlosen, die ihre Freizeit ohnehin relativ frei einteilen können, auch während der Ferienzeit an "Veranstaltungen" teilnehmen können? Wer selbst so unsozial und egoistisch denkt sollte von anderen auch keine Rücksichtnahme erwarten.

*Während der Ferienzeit arbeiten gehen - und was genau machen dann die Kinder tagsüber während die Eltern nicht da sind und die Schule geschlossen ist? Das Jugendamt wird Beifall klatschen wenn man die Kinder in der Wohnung einsperrt, immerhin musste man ja unbedingt arbeiten gehen da der kinderlose Kollege "Interesse an Veranstaltungen" hatte.

kinderlos on :

Ach so: Der Jahresurlaub ist dazu da, die Brut in den Schulferien zu hüten? Interessant.

Ich glaube, in NRW gibt es für die so hart arbeitenden Lehrer und Schüler 12 Wochen Ferien. Gehen wir von 6 Wochen Urlaub pro Elternteil aus. Das heißt, dass beide Eltern, um deine Behauptung zu stützen, genau versetzt Urlaub nehmen müssten, um alle 12 Wochen abzudecken. Demnach könnte also gar nicht als Familie verreist werden? Schade - oder aber, du lügst dir und mir da was vor.

Glaub mir: Ich bin gut darin, den Kolleginnen und Kollegen mit Kindern möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Und nein, ich bin auf deren Zuneigung nicht angewiesen ;-)

wupme on :

www.heise.de

wupme on :

Weil selbst der Gesetzgeber das so verlangt.

Nebenbei hab ich (ich hab keine Kinder) auch keinerlei Interesse daran zur üblichen Urlaubszeit Urlaub zu nehmen.

Ich nutze lieber "off season" und hab neben besseren Angeboten dann auch noch mehr Ruhe an den Urlaubsorten.
Da kriegt man dann auch mal 2 Wochen LA & Vegas mit allem drum und dran für 1400€ pro Person.

Sascha on :

Weil das aus BUrlG §7(1) hervorgeht. Genauer um den Teilsatz "die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen"

https://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__7.html

wupme on :

Eine Regelung die ich gut finde und aus meinen vorherigen Betrieben auch so kenne.

Wobei es bei einem einen Betriebsurlaub gab, vom 24.ten Dezember bis 1. Januar hatte jeder Urlaub.
Da war bei uns als IT Systemhaus nichts los da auch die Kunden alle in Urlaub waren. Der Chef hat dafür jedoch für jeden Tag nur einen halben Urlaubstag berechnet! Was ich echt toll fand.

Mein jetziger Arbeitgeber hat November & Dezember eine Urlaubssperre.
In Meiner Abteilung ist in der Zeit ein einzelner Tag durchaus mal möglich, in anderen jedoch gar nicht. Wobei das an meinem Manager liegt der deutlich mehr Eier in der Hose hat als andere.

Mitleser on :

Das ist natürlich toll, wenn der Chef da nur einen halben Tag berechnet. Bei uns ist nur der 24.12. und 31.12. ein halber Tag und das dazwischen sowie irgendwelche Brückentage gelten jeweils als ein voller Urlaubstag.

Seit einiger Zeit dürfen wir für Brückentage noch nicht mal mehr Überstunden einsetzen.

Da werden dann aus 26 Urlaubstagen effektiv nur noch 20, die man frei nach belieben terminieren kann.

Jack Black on :

Klarer Fall, die Edeka-Mitarbeiter verdienen so wenig, da kostet es nicht viel, ihnen Urlaub zu geben.

Tanne on :

Es geht nicht um Edeka-, sondern Bjarstes Fischmarkt-Mitarbeiter.

Helmut on :

Bitte sag mir einer, das "kinderlos" nur jemand ist, der sehr geschmacklose "Schcherze" macht. Ich mag einfach nicht glauben, dass jemand ernsthaft so denkt. Oder etwa doch?

Nicht der Andere on :

Doch, gibt solche Leute. Also nicht, daß sie sich in echt unbedingt so verhalten. Aber sie träumen davon. Und reden darüber. Aber im Kopf ist die Denke schon. Jemand anderes könnt' sich so'n Hass ja nichtmal einigermaßen konsistent zusammenreimen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options